Der Schöpfer
Der Schöpfer beendete die Zeit des Chaos und schuf die Welt. Er schuf auch die Magie und teilte sich selbst, um die reine, unkontrollierbare Magie zu binden und die fünf Göttlichen zu schaffen. Diese sollten seinen Willen verrichten und Perias schaffen. Er ist der Gott der Götter und bedarf keiner Darstellung. Einigen Geschichten zufolge wird der Schöpfer, wenn die fünf Elemente der Magie und die fünf Götter sich wieder vereinen, zurückkehren. Doch dieser Tag würde das Ende der Welt bedeuten.

Sendel
Sendel der Astrale ist Gott des Guten und des Bösen gleichermaßen. Er stellt das Gleichgewicht dar, welches die Welt vor dem Chaos bewahrt. Gleichzeitig ist er Gott des Lebens und des Todes. Sendel ist für viele der höchste unter den Fünf, der von den Thûlländern sogar als der Schöpfergott selbst angebetet. Sendels Volk ist das Volk der Astralen für die er die astralen Sphären schuf. Sendel schuf die Seelen aller Lebewesen, wofür er den Großteil seines Körpers opferte. Dargestellt wird Sendel daher als allwissendes Auge, welches über allem wacht. Aus diesem Grund ist er Gott der Diebe und der Rechtschaffenen gleichermaßen. Während die einen ihn anbeten, auf dass er die Bösen strafe, bitten die anderen darum, er möge sein Auge vor ihnen verschließen.

Ruus
Ruus ist der Gott des Feuers und der Sonne. Er ist ein Gott, dessen Werk Fluch und Segen gleichermaßen ist. Seine Schöpfung, das Feuer, wärmt die Menschen und verbrennt sie, weswegen er öfters als bösartiger Gott und Gott der Wut und des Hasses angesehen wird. Sein Volk die Phönixe sollen ein direktes Abbild von ihm sein und Symbol für die Schönheit aber auch Unbeständigkeit seiner Werke sein. Vor allem in Enriskat wird er sehr verehrt, was vermutlich daran liegt, dass die Menschen dort mehr als sonst wo von seiner Gnade abhängig sind. Er ist der Gott der Alchemisten und der Schmiede.

Geron
Geron der Felskoloss ist der Gott des Steins und des Metalls. Er schuf aus seinem Leib den Rohling für die Welt Perias mit all ihren Bergen und Tälern. Er wird als gigantischer Riese aus blauem Fels dargestellt. Verehrt wird er vor allem von den Lysemen, deren Land von einigen sogar als Gerons Land bezeichnet wird. Als Gott der Ruhe und Standhaftigkeit aber auch der Sturheit wird er von Kriegern und Soldaten angebetet. Auch ist er der Gott der Handwerker. Sein Volk, die Zwerge, betet ihn nicht an. Als Strafe dafür, dass Geron sie ohne Einverständnis der anderen Götter schuf, wurde ihnen das Wissen über ihren Schöpfer genommen. Indirekt verehren sie ihn aber dennoch, denn sie glauben daran, dass ihre Seele aus dem Leib der Erde geformt wurde, was indirekt stimmt.

Marien
Marien wird als große Meeresschlange dargestellt. Sie ist Göttin des Wassers und Eises. Sie wird beschrieben als schön und gefährlich wie die See. Als Göttin der Rachsucht wird sie gefürchtet von all jenen, die sie verärgert haben. Dennoch wird sie auch besonders in Maretzien von Fischern und Seeleuten angebetet und von Heilern verehrt als Lebensspenderin. Sie ist die Gegenspielerin zu Ruus und verdeckt seine Sonne immer wieder mit ihren Regenwolken. Die Gorgonen gelten als ihr Volk, obwohl sie sie verstoßen hat, als sie die See verließen um an Land zu leben. Die Gorgonen selbst entsprangen nämlich den Naga, die direkt Mariens Schöpfung waren.

Aeron
Aeron, der große Himmelsdrache, ist der letzte der fünf Göttlichen. Sein Element ist der Wind in all seinen Formen. Er ist es, der Stürme erzeugt und Häuser umweht. Dennoch wird er als guter Gott verehrt, der den Hauch des Lebens in die Welt blies. Als Gott der Wildheit wird er besonders in Fjelkyst verehrt und ist der Gott der Reisenden und Händler. Sein Volk sind die Drachen, welche er selbst einst im Drachenland ausbrütete. Ob sie allerdings ihren Schöpfer auch verehren wissen vermutlich nur sie. Er ist der Gegenspieler von Geron, doch herrscht keine richtige Rivalität zwischen ihnen. Viel mehr sieht Aeron sein Werk als letzten Schliff an Gerons Werk an.

Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!